Mehr Ergebnisse...

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
seminare
page

_Die E-Rechnung

Das wichtigste im Überblick

Das Seminarziel – Ihr Nutzen

Ab dem 1. Januar 2025 tritt in Deutschland die bedeutendste Änderung in der Rechnungsstellung der letzten Jahre in Kraft:

Die Pflicht zur E-Rechnung.

Die neuen Regelungen betreffen jedes Unternehmen in Deutschland im Bereich Business-to-Business (B2B).
Am 08.12.2022 hatte die EU-Kommission Ihre Initiative VIDA (VAT in the Digital Age = Mehrwertsteuer im digitalen Zeitalter) veröffentlicht.

Die Initiative VIDA beinhaltet die Mehrwertsteuermeldepflichten und die verpflichtende
Einführung der elektronischen Rechnungsstellung. Mit dem Wachstumschancengesetz wurde auch die verpflichtende Einführung der E-Rechnung in Deutschland beschlossen. Diese erfolgt schon ab 01.01.2025 schrittweise.

Von Herrn Dipl. Finanzwirt Elmar Mohl erfahren Sie in diesem Webinar alle wichtigen Grundlagen und geplanten Änderungen zum Thema E-Rechnung in Deutschland. Herr Mohl beschäftigt sich bereits seit über 10 Jahren mit der Digitalisierung der Rechnungslegung.

Seminarinhalt

• Bisherige Definition der E-Rechnung und mögliche Formate
• Anforderungen an die E-Rechnung aus den GoBD
– Unveränderbarkeit
– Aufbewahrung (Rz. 113- 124 GoBD)

• Beispiel X-Rechnung
– Richtlinie 2014/55 EU vom 16.04.2014
– Gesetzliche Vorgaben (Bundesebene)
– Umsetzung der EU-Richtlinie auf Länderebene
– Übertragungswege der XRechnung
– Beispiel zur Erzeugung von XRechnungen
• Beispiel ZUGFeRD
– Erläuterung und Vorteile – Aufbau des
Hybrid-Formats
– Die ZUGFeRD-Prinzipien
– ZUGFeRD-Profile
– ZUGFeRD-Anbieter und Beispiele der Erzeugung
von ZUGFeRD-Rechnungen

• Einleitung
• Erläuterung der unterschiedlichen e-invoicing-Modelle
– Tax-Reporting-System (Post-Audit-Modell)
– Clearance-System (real-time reporting)
– Unterschiede und Gemeinsamkeiten
• Beispiele bestehender E-Rechnungs-Plattformen anderer
EU-Staaten
– Italien – Sdl (Sistema di Interscambio)
– Frankreich – (Portail Public de Facturation = PPF)

• EU- Bestrebungen zu einem einheitlichen Standard
• Zeitplan des VIDA-Entwurf

• Ermächtigungsantrag Deutschlands nach Art. 395
MwStSystRL
• Wachstumschancengesetz vom 17.11.2023
– Definition E-Rechnung – § 14
– Ersatzloser Wegfall der Zustimmung des Empfängers
– Möglichkeit der Verwendung anderer Formate
– Verpflichtung zur E-Rechnung im Bereich B2B
– Möglichkeit für andere Formate?
– Übergangsregelungen
– Rechnungen über Kleinbeträge
– Fahrausweise als Rechnungen
• Ankündigungen des BMF im Gesetzgebungsverfahren
• Schaubilder nach Verabschiedung des Wachstumschancengesetzes
• Aktuelles zum neuen Gesetz zur E-Rechnung
• Wesentliche Kernaussagen zur neuen E-Rechnung ab
01.01.2025 und folgende Jahre
– Rechnungseingang
– Rechnungsausgang
• Praktische Tipps zur Umsetzung ab 01.01.2025
– Checklisten für Unternehmen zur Einführung der
neuen E-Rechnung
• Einzuführendes Meldesystem für Deutschland
• Mögliches Meldesystem für Deutschland

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter/innen und Leiter/innen aus dem Personal- bzw. Lohnbüro die
detaillierte Kenntnisse im Lohnsteuerrecht erweitern und aktualisieren möchten um sich optimal auf die Prüfung vorzubereiten

Filter

_Die E-Rechnung

Seminargebühr je Teilnehmer

Online: 490,– zzgl. MwSt.

Inkl. Umfangreicher Arbeitsunterlagen & Zertifikat

1-tägig, 09.00 bis 17.15 Uhr

Seminar-Flyer

Referenten

Dipl. Finanzwirt Elmar Mohl, Finanzverwaltung NRW, Betriebsprüfer Umsatzsteuer in der Groß- und Konzernbetriebsprüfung, seit 2011 als Referent für Digitalisierung im Rechnungswesen tätig

Passender Termin nicht dabei?

Gerne können wir nach Absprache auch Inhouse Termine vereinbaren.